Glasreiniger selber machen – so einfach geht’s

Reinigungsmittel wie Glasreiniger selber machen ist Trend. Vor allem jene Menschen, die herkömmliche Reiniger nicht vertragen oder etwas Gutes für die Umwelt tun wollen, sollten sich darüber informieren.

Putzmittel selbst machen ist nicht schwierig, wenn man sich einmal mit der Thematik beschäftigt hat. Chemie, schädliche Stoffe, Plastikverpackungen – all das sind Gründe, warum selbst gemachte Reiniger meist besser sind. Alle weiteren Details und Inspirationen zum Selbermachen erhalten Sie in diesem Beitrag.

Warum Glasreiniger selber machen?

Wie bereits angesprochen, gibt es viele Gründe, auf normale Reiniger aus dem Handel zu verzichten. Nachhaltig und bewusst denkende Menschen sollten nicht nur bei der Ernährung oder bei sonstigen Lebensentscheidungen an unseren Planeten denken. Das Herstellen der Reiniger ist einfach, geht schnell und ist günstig.

Folgende Gründe sprechen für das Selbermachen:

Preisgünstig

Wer Geld sparen möchte, muss sich nicht zig verschiedene Reiniger aus dem Handel holen. Stattdessen ist es besser, diese selbst zu machen – mit einfachen und sehr günstigen Zutaten. Wichtig: Lassen Sie sich nicht von der Werbung blenden, die behauptet, dass wir für jeden einzelnen Bereich im Haus ein anderes Reinigungsmittel brauchen.

Hautfreundlicher und weniger aggressiv

Zahlreiche Reinigungsmittel sind aggressiv zur Haut und schädlich für die Atemwege sowie für die Umwelt. Deshalb ist es für jene Menschen, die öfters zum Reiniger greifen, bedeutend, auf möglichst natürliche Mittel umzusteigen. Tenside, Duftstoffe oder die Konservierungsstoffe in normalen Reiniger sind nicht dienlich und stellen ein Problem für Gesundheit und die Natur dar.

Plastikmüll wird reduziert

Wenn man ständig Putzmittel aus dem Handel kauft, summiert sich die Plastikverpackung – es entsteht sehr viel Müll, der vermieden werden könnte. Die Zutaten, die Sie für das Selbermachen benötigen, können meist in großen Gebinden bestellt werden. Damit wird nur sehr wenig Plastik (wenn überhaupt) verbraucht. Daran sollten Sie bei der Bestellung von Zitronensäure oder Ähnlichem denken.

DIY-Glasreiniger – 3 einfache Rezepte

Damit Sie sofort loslegen können, möchten wir Ihnen ein paar tolle Rezepte vorstellen, die einfach und schnell gemacht sind.

Glasreiniger mit Zitronensäure herstellen

Glasreiniger selber machen ist leicht, wenn man weiß, wie. Zitronensäure spielt in vielen Reinigern eine bedeutende Rolle – vor allem, wenn Sie einen Glasreiniger selber machen möchten, sollten Sie diese Zutat unbedingt zu Hause haben.

Zutaten:

  • 250 ml Essig
  • 50 gr. Zitronensäure
  • 250 ml Wasser

Herstellung: Alle Zutaten werden miteinander vermischt und in eine Sprühflasche gegeben. Diese sollte vorher gut gereinigt werden. Um Müll zu sparen, können Sie alte Plastik-Sprühflaschen nutzen.

Die Flüssigkeit wird auf die zu reinigenden Glasflächen gegeben und mit einem Baumwolltuch abgewischt. Für hartnäckigere Verschmutzungen kann mehr Produkt genutzt werden.

Bestseller Nr. 1
Nortembio Zitronensäure 5 Kg. Wasserfreies Citronensäure Pulver, 100% Reine. Für Ökologischen Produktion. E-Book...
  • ÖKOLOGISCHER ALLZWECKREINIGER. 100% reine Zitronensäure mit CAAE-Zertifizierung als Input für die ökologische Produktion....
  • BADEZIMMER. Unser Produkt hat eine Vielzahl von Anwendungen bei der Reinigung im Haus und unterstreicht seine Verwendung zur...
  • KÜCHEN. NortemBio Zitronensäure ist ein ausgezeichneter Küchenreiniger, mit dem alle Arten von Utensilien wie Töpfe und...
AngebotBestseller Nr. 2
HEITMANN pure Reine Citronensäure: Ökologischer Bio-Entkalker - Pulver, 1x 350 g
  • NATÜRLICH: Das bewährte Hausmittel gegen Kalk basiert auf natürlicher Citronensäure in Lebensmittelqualität, die...
  • VIELSEITIG: Eignet sich ideal zum Entkalken von Töpfen, Pfannen, Tassen, Geschirr oder Elektrogeräten wie Kaffeemaschine,...
  • EINFACH: Der Reiniger wird je nach Einsatzzweck unterschiedlich dosiert und angewendet. Genaue Informationen befinden sich...

Alternative: Statt der Zitronensäure können Sie auch zwei ganze Zitronen nehmen und diese auspressen. Wer möchte, kann noch einen Spritzer Orangensaft dazugeben – dann riecht es besonders lecker.

Glasreiniger mit Wodka herstellen

Für diesen ganz speziellen Reiniger benötigt es ein paar mehr Zutaten – viele davon werden Sie jedoch zu Hause haben.

Zutaten:

  • 250 ml Wodka
  • 500 ml Wasser
  • Ein paar Tropfen ätherisches Öl (das ist optional – hier eignet sich Lavendel, Orangen oder Zitrone)
  • Ein paar Esslöffel Essig

Die Zutaten werden alle miteinander vermischt und in eine Sprühflasche gegeben. Der Wodka hat eine desinfizierende und reinigende Wirkung. Außerdem sorgt der Wodka dafür, dass unangenehme Gerüche verschwinden. Das ätherische Öl versprüht einen angenehmen Duft und sorgt für noch mehr Effizienz beim Putzen. Der Reiniger wird gleich wie all die anderen Glasreiniger auf die Flächen aufgesprüht und mit einem Baumwolltuch abgewischt.

Glasreiniger mit schwarzem Tee herstellen

Eine weitere Alternative zu normalen Putzmitteln aus dem Handel ist ein Glasreiniger mit schwarzem Tee. Der Grund, warum schwarzer Tee gut zum Fenster Reinigen ist, liegt an den darin enthaltenen Gerbstoffen, die Fettrückstände lösen. Außerdem wird auf den Fensterflächen eine Schutzschicht gebildet, die für einen besonderen Glanz sorgt.

Für das Rezept brauchen Sie:

  • Drei Teebeutel schwarzen Tee
  • 300 ml Wasser

Das Wasser wird aufgekocht und dann auf die Teebeutel geschüttet. Nach mehreren Minuten hat der Tee durchgezogen und kann abkühlen. Die abgekühlte Flüssigkeit wird in eine Sprühflasche geleert und gleich wie die anderen Glasreiniger genutzt. Je stärker die Verschmutzung auf den Fenstern ist, desto mehr Produkt muss genommen werden. Das Reinigungsmittel wird mit einem weichen Baumwolltuch abgewischt.

Bei der Anwendung der oben genannten Reiniger ist ein weiches, hochwertiges Baumwolltuch notwendig – dieses sollten Sie sich unbedingt kaufen. Dadurch, dass es immer wieder gewaschen werden kann, entstehen hier auch keine unnötigen Müllberge.

Bestseller Nr. 1
Möbel-Poliertuch, 4er Pack für alle Oberflächen, bei 60° C waschbar
  • für lackierte, rohe, geölte und gewachste Oberflächen
  • 100% Baumwolle
  • Inhalt: 4 Tücher - farblich sortiert
Bestseller Nr. 2
Makian Moltontücher Set 80x80 cm - 5 Stück super weiche Baby Spucktücher / Molton Windel (100% Baumwolle) - Öko-Tex...
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Ideal als Spucktuch, zum Waschen und Saubermachen. Dank der Größe von 80 x 80 cm aber auch als...
  • IDEAL FÜR ZARTE BABYHAUT: Die Flanell Tücher sind aus 100% Baumwolle und etwas angeraut. Das macht sie besonders weich und...
  • FÜR ZUHAUSE & UNTERWEGS: Den 5er Pack kannst du beliebig aufteilen, z.B. zum Hände und Gesicht waschen in Bad oder Küche....

Fazit

Glasreiniger selber machen ist nicht schwer – man muss lediglich bereit sein, etwas Zeit in die Zubereitung zu stecken. Die Rezepte sind außerordentlich leicht, und die meisten Menschen haben die Zutaten sowieso zu Hause. Der Vorteil von selbst gemachten Reinigungsmitteln für den Haushalt und für das Bad ist, dass hierin keine Chemie steckt – damit tun Sie sich selbst und dem Planeten etwas Gutes.

Egal, ob Sie einen Glasreiniger, ein Badputzmittel oder Waschmittel selbst machen – schützen Sie sich vor schlechten Inhaltsstoffen; nicht nur bei der Hautpflege. Wer einen Glasreiniger selber machen möchte, kann ihn mit schwarzem Tee, Wodka oder Zitronensäure herstellen: einfach, effizient und günstig.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar