Falten nachhaltig entfernen – geht das?

Die Medizin kennt bislang kein Mittel, Falten völlig und nachhaltig loszuwerden. Foto macniak via Envato
Die Medizin kennt bislang kein Mittel, Falten völlig und nachhaltig loszuwerden. Foto macniak via Envato

Niemand bekommt gern Falten. Es geht bei einigen schon sehr früh los, und sie versuchen um jeden Preis, die Alterungserscheinungen zu kaschieren. Doch kann man Falten überhaupt nachhaltig entfernen, und was hilft dabei?

Wie entstehen Falten überhaupt?

Falten – jeder kennt sie und alle möchten sie vermeiden. Doch sie scheinen regelrecht unvermeidbar zu sein. Woher kommen Falten überhaupt? Was sind ihre Ursachen?

Tatsächlich gibt es unterschiedliche Arten von Falten. Als dynamische Falten bezeichnet man die Mimikfalten, die durch die Bewegung von Gesichtsmuskeln entstehen. Damit sind sowohl Lach- als auch Zornesfalten gemeint. Sie entstehen dadurch, dass die Haut immer wieder an der gleichen Stelle gefaltet wird. Zunächst zeichnet sich eine Linie ab und später werden daraus tiefere Furchen. Die Falten sind nicht mehr zu übersehen.

Eine weitere Art von Falten sind statische Falten. Sie bilden sich, sobald die Haut an Elastizität verliert. Sie wird durch die Schwerkraft nach unten gezogen, und die Falten werden sichtbar. Gute Beispiele dafür sind die Nasolabialfalte und die Marionettenfalte. Die Ursache ist, dass die Haut mit der Zeit die Stoffe abbaut, die für die Elastizität zuständig sind. Auch ein Feuchtigkeitsmangel kann zu schlaffer und faltiger Haut führen.

Die dritte Art von Falten nennt man aktinische Falten. Diese kleinen Knitterfältchen werden durch eine starke Austrocknung der Haut sowie durch UV-Strahlung verursacht. Das ist der Grund, weshalb ein täglicher UV-Schutz empfohlen wird.

Kann man Falten nachhaltig entfernen?

Vermutlich gibt es schon so lange, wie es Falten gibt, auch Methoden, um sie wieder loszuwerden. Falten gelten als unschönes Anzeichen der Hautalterung. In einer Gesellschaft, in der Menschen danach streben, ewig jung auszusehen, sind Falten wenig willkommen. Daher verwundert es nicht, dass es zahlreiche Methoden gibt, die gegen Falten helfen sollen.

Cremes gegen Falten

Wer nach Mitteln gegen Falten sucht, wird schnell fündig. Das Internet und Drogerien halten eine große Bandbreite an Cremes, Seren und anderen Pflegeprodukten für die Haut bereit. Das Ziel ist überall das Gleiche: die Reduktion von Falten und das Erzielen eines wunderschönen Teints.

Besonders beliebt sind die Inhaltsstoffe Vitamin A, welches auch als Retinol bekannt ist, Co-Enzym Q10, Hyaluronsäure und Kollagen. Ebenso wird den Vitaminen B, C und E nachgesagt, dass sie Falten mindern können. Die Wirkungsweise ist oftmals sehr ähnlich: Anti-Falten-Cremes sollen freie Radikale bekämpfen, die die Haut schädigen können und vorzeitig altern lassen. Bei Hyaluronsäure und Kollagen soll der Effekt hinzukommen, die vorhandenen Falten aufzufüllen.

Auch wenn Betroffene bei Anti-Falten-Cremes positive Effekte verzeichnen können, sind sie kein nachhaltiges Mittel gegen Falten. Die Hautalterung wird immer mehr zunehmen – da können auch Cremes mit den besten Wirkstoffen keine dauerhaften Ergebnisse erzielen.

Nahrungsergänzungsmittel gegen Falten

Nicht jedes Anti-Falten-Treatment muss äußerlich aufgetragen werden. Auch für die innere Anwendung gibt es Mittel, denen nachgesagt wird, die Hautalterung zu stoppen und den Teint zu verschönern. Die Rede ist von Nahrungsergänzungsmitteln.

Von Vitamin C über Kollagen bis hin zu Antioxidantien und Pflanzenextrakten ist hier alles dabei. Oftmals vereint ein Präparat gleich mehrere Wirkstoffe, sodass nur eine Kapsel eingenommen werden muss. Nahrungsergänzungsmitteln gegen Falten wird zugeschrieben, die Produktion von Kollagen anzukurbeln, was die Haut straffer und fester machen soll. So soll die Elastizität gesteigert werden, wodurch bestehende Falten verschwinden und sich neue Falten gar nicht erst bilden können.

Darüber hinaus sollen Nahrungsergänzungsmittel den Zweck erfüllen, freie Radikale und andere schädliche Umwelteinflüsse abzuwehren. Deshalb wird ihnen oft nachgesagt, die Haut vor frühzeitiger Alterung zu schützen.

Eingriffe zur Faltenreduktion

Wer sich nicht auf Cremes oder Nahrungsergänzungsmittel verlassen und schnelle Ergebnisse erzielen möchte, kann sich für jugendliche Schönheit auch unter das Messer legen. Sogenannte Vampir-Liftings sind heute kein Tabuthema mehr. Für die Reichen und Schönen ist diese Art der Faltenbehandlung ein Trend, den jeder in einem gewissen Alter durchmacht. Hierbei wird Eigenblut aufbereitet und auf eine spezielle Weise in die Haut injiziert. Versprochen werden ein makelloser Teint und die Glättung von Fältchen.

Eine weitere bekannte Methode ist die Faltenunterspritzung mit sogenannten Fillern. Botox ist hier der Wirkstoff erster Wahl. Hierbei handelt es sich um einen synthetischen Wirkstoff, dem zwar nachgesagt wird, dass er gut vom Körper aufgenommen wird, der jedoch trotzdem einige Risiken birgt. Da er mit der Zeit abgebaut wird, ist es nicht mit einer Unterspritzung getan. Face-Liftings sind also ebenso keine nachhaltige Lösung gegen Falten.

Präventivmaßnahmen gegen Falten

Ein großer Fehler, den viele machen, die ihre Falten bekämpfen wollen, ist, erst dann Maßnahmen gegen Falten zu ergreifen, wenn es schon zu spät ist. Wenn sich erst einmal Linien und Falten gebildet haben, ist es gar nicht so einfach bis unmöglich, sie wieder loszuwerden. Deshalb sollte man frühzeitig damit beginnen, Falten zu bekämpfen.

Um die Hautalterung im Keim zu ersticken, werden eine gesunde Ernährung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr und ein Schutz vor äußeren Einflüssen empfohlen. Das ist auch der Grund, warum dazu geraten wird, immer einen Sonnenschutz aufzutragen, wenn man sich im Freien aufhält.

Darüber hinaus erfreuen sich Gesichtsmassagen großer Beliebtheit. Es gibt Möglichkeiten der Massage, die man an sich selbst durchführen kann und welche dazu führen sollen, dass leichte Fältchen verschwinden und die Haut straff und elastisch bleibt.

Auch wenn Präventivmaßnahmen auf jeden Fall zu empfehlen sind, sollte man sich immer eines vor Augen halten: Die Hautalterung lässt sich niemals gänzlich stoppen, maximal hinauszögern. Daher gilt es ab einem gewissen Alter, den Dingen ihren Lauf zu lassen und die neue Schönheit zu akzeptieren.

Fazit – Kann man Falten nachhaltig entfernen?

Wer weiß, welche Faktoren der Hautalterung zugrunde liegen, wird schnell feststellen: Eine dauerhafte Lösung gegen Falten gibt es nicht. Nahrungsergänzungsmitteln, Cremes und anderen Methoden wird nachgesagt, Falten zu reduzieren. Doch auch wenn positive Effekte zu verzeichnen sind, werden sich früher oder später ein paar Fältchen durchsetzen. Nicht einmal operative Eingriffe wie Liftings können dabei helfen, Falten für immer zu verbannen.