Gletscherschmelze

Durch den Klimawandel erwärmt die Erde sich drastisch. Forscher bezeichnen die Gletscher als „Fieberthermometer des Weltklimas“, da sie schmelzen, sobald die Temperaturen auf der Erde steigen. So benötigen Gletscher für ihr Wachstum nicht nur lange und kalte Winter, sondern zudem kühle und niederschlagsreiche Sommer. Entfallen diese, schmelzen die Gletscher, was sich wiederum auf die Artenvielfalt auswirkt. Forscher schätzen, dass bis zum Jahr 2050 mehr als die Hälfte der Gletschermenge geschmolzen sein wird, die im Jahr 2000 noch vorhanden war.

Advertisement

ähnliche Artikel

Next Post
Werbung
Anmeldung zum Newsletter

Falls Sie automatisch über die neuesten Trends informiert werden wollen, melden Sie sich bei unserem Newsletter an: